Was bringt Dir Bergsteigen?

Heute war ich mal wieder auf dem Berg. Es war die Notkarspitze in Oberammergau. Bei uns zuhause war es neblig, als ich weg fuhr, aber kaum war ich in OA schon war herrlichstes Bergwetter. Die Sonne schien auf die Blätter der Bäume die schon gelb und rot gefärbt waren. Zusammen mit dem grün der Nadelbäume ein herrliches Bild. Da ich diesmal alleine war, hatte ich viel Zeit nachzudenken und wurde nicht abgelenkt durch Reden mit anderen Menschen. Und ich dachte darüber nach, warum ich jetzt schon mehr als 50 Jahre in die Berge gehe. Mal ganz ehrlich, es ist anstrengend, man schwitzt und keucht unter der Last des schweren Rucksacks. Die Füße tun irgendwann weh und es ist heiß oder kalt, je nach Jahreszeit. Was also ist daran so toll und warum tue ich es immer wieder? fragte ich mich, während ich mit maximaler Geschwindigkeit den Berg hinan stieg.

Der-Weg-ist-das-Ziel

Der-Weg-ist-das-Ziel

Der Geist wird ruhig

Und dann kam der Geistesblitz, es ist dieser ganz besondere Zustand des Geistes, der sich bei mir immer wieder einstellt. Ich bin nicht im Zustand von überschäumender Freude und ich fühle mich auch nicht traurig oder depressiv oder ängstlich, ich fühle NICHTS. Da drinnen ist es ruhig. Ich gehe ganz konzentriert meinen Weg, einen Schritt nach dem anderen, ich reguliere das Tempo so dass mein Herzschlag nicht zu hoch wird und meine Atmung tief und kräftig ist, ich achte darauf alle 30 Minuten zu trinken, das ist alles.

Schönheit ist überall

Und dann sehe ich plötzlich dass ich von überwältigender Schönheit umgeben bin, ich muss ein Bild nach dem anderen machen. Ich rieche die Blumen, die Erde und Steine, und ich fühle die Sonne auf meiner Haut und ich gehe einfach weiter.

Konzentrierte Gelassenheit

Und dieser Zustand von ruhiger konzentrierter Gelassenheit ist das Gefühl von Freiheit, von “Alles ist in Ordnung so wie es gerade ist”.

Deswegen gehe ich in die Berge zum Wandern und Klettern.

Euch alles Liebe

Euer Berg-Coach
Karl

Wie nützlich ist dieser Beitrag für Dich: [ratings]

Phasellus vulputate, quis massa elementum non adipiscing id ultricies in suscipit