Was ist der Ganzheitsprozess?

Es ist ein präzises und spezifisches Modell, um das zu tun, worüber viele spirituelle Lehren sprechen.

Wenn Sie sich mit östlicher Spiritualität beschäftigt haben, haben Sie wahrscheinlich Sätze gehört wie “Das kleine Selbst ist eine Illusion. Erkenne, dass du ein großes Selbst bist”, oder “Erleuchtung kommt durch den Verlust des Egos”. Aber was bedeuten solche Aussagen eigentlich? Mit dem Ganzheitsprozess können Sie das alltägliche Gefühl des Egos auflösen. Die Erfahrung reicht von ganz alltäglich bis zu etwas, das sehr tiefgreifend sein kann.

Und was hat das mit der Lösung unserer Lebensprobleme zu tun?

Manchmal werden spirituelle Praktiken in einer Weise gelehrt und durchgeführt, die tatsächlich eine gewisse Trennung zwischen meditativen oder tiefgründigen Zuständen und dem täglichen Leben schafft. Die Menschen genießen vielleicht tiefe meditative Zustände, stellen aber fest, dass ihre Lebensprobleme nicht unbedingt verschwinden…

Mit dem Ganzheitsprozess gibt es eine natürliche und unmittelbare Integration mit dem täglichen Leben. Unsere Lebensthemen können tatsächlich Tore zur Erfahrung dieses “großen Selbst” sein – oder einfach nur ein Gefühl von liebevoller Präsenz und Klarheit. Und die Lebensthemen werden in diesem Prozess transformiert.

Manche Menschen haben festgestellt, dass sich Themen, die sich trotz jahrelanger Bemühungen nicht verändert haben, durch die Ganzheitsarbeit endlich verändern. Und die Ergebnisse sind bedeutsamer und nachhaltiger als nur die Lösung von Problemen.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, diese einfache Methode als Lebenspraxis anzuwenden (und das kann in nur wenigen Minuten am Tag geschehen, wenn Sie die Methode erst einmal gelernt haben), werden Sie höchstwahrscheinlich eine grundlegende Veränderung in Ihrer Art, in der Welt zu sein, erleben. Manche beschreiben dies als ein wachsendes Gefühl des Wohlbefindens, des Friedens oder der Freude. Und es ist die Art, die es uns ermöglicht, zu “sein” und mit anderen zunehmend von einem Ort der Weisheit, des Mitgefühls und des Humors aus zu interagieren. Anstatt zu einer Vorstellung von “Perfektion” zu werden, entsteht das Wohlbefinden durch eine sehr spezifische und zunehmend mühelose Art, alles einzubeziehen und zu integrieren, was in unserer Erfahrung auftaucht – oder auftauchen könnte.

 

Vorteile des Ganzeitsprozess

Die Ganzheitsarbeit hilft den Menschen in mehr Bereichen, als wir es je für möglich gehalten hätten. Sie tut dies, indem sie auf einen grundlegenderen Aspekt der Struktur unserer Psyche zugreift, als wir bisher erreichen konnten. Sie ist einfach, sanft und öffnet das Tor zu einem freudigeren, liebevolleren, kreativeren und erfüllteren Leben.

Hier sind einige weitere Bereiche, in denen die Wholeness Work hilft:

Emotionale Reaktivität

“Ich habe nicht mehr die Beherrschung verloren.” “Die Eifersucht, die ich empfunden habe, ist nicht mehr da.” “Früher war ich so leicht zu verletzen, und jetzt kann ich mit den Ecken und Kanten anderer Menschen meist von einer liebevolleren Seite aus umgehen. Das wird immer stärker, je öfter ich diese Methode anwende. Es fühlt sich an, als wäre etwas geheilt worden.”

Ängste

“Ich war erleichtert, endlich etwas zu haben, das einen Unterschied macht.

Unerwünschte Gewohnheiten

“Es hat meine zwanghaften Essensgewohnheiten verändert.”

Und sogar gesundheitliche Probleme

“Die chronische Müdigkeit hat sich größtenteils aufgelöst…” “Die Aura vor der Migräne war sofort verschwunden.” “…habe es für meine Allergien verwendet und es hat funktioniert.” “Ich habe mehr Energie.”

Beachten Sie, dass einige der oben genannten Veränderungen auf eine einmalige Anwendung des Prozesses zurückzuführen sind. Bei chronischen Gesundheitsproblemen oder Depressionen werden jedoch die besten Ergebnisse erzielt, wenn das Verfahren über einen längeren Zeitraum angewendet wird. Oft erleben die Menschen recht bald, dass endlich etwas für sie zu funktionieren beginnt. Die vollen Ergebnisse stellen sich in der Regel ein, wenn man lernt, den Prozess als einfache und freundliche Lebenspraxis anzuwenden. Nachdem man den Prozess erlernt hat, kann man dies in kurzer Zeit tun, oder sogar während man seinen üblichen Aktivitäten nachgeht.

 

Die Schöpferin des Ganzheitsprozesses: Connirae Andreas

Connirae Andreas, Ph.D., ist eine international bekannte Trainerin und Entwicklerin von NLP, deren Arbeit dazu beigetragen hat, das Feld zu definieren und zu erweitern. Am bekanntesten ist sie für die Entwicklung des bahnbrechenden Kerntransformationsprozesses, einer Methode zur sanften und tiefgreifenden Transformation durch den Zugang zu Zuständen des Friedens, des Einsseins und der Präsenz (1989). Dr. Andreas ist Mitautorin zahlreicher Bücher und Ausbildungshandbücher, darunter Heart of the Mind, eine fesselnde Einführung und ein zugängliches “Handbuch” der wichtigsten NLP-Methoden. Sie und ihr Ehemann Steve Andreas waren maßgeblich daran beteiligt, NLP einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen: Gemeinsam schufen sie die klassischen Bandler-Grinder-Bücher Frogs into Princes, Trance-Formations, Reframing und andere und verbesserten die Qualität der NLP-Ausbildung weltweit, da ihre NLP-Ausbildungshandbücher, Bücher und Lernmaterialien zu Vorlagen für viele Ausbilder rund um den Globus wurden. Ihre Arbeit wurde in über 15 Sprachen übersetzt. Zu Conniraes Entwicklungen gehören auch der NLP-Trauerprozess, die Arbeit an der Zeitleiste (mit Ehemann Steve Andreas), fortgeschrittene Sprachmuster und Erziehungsmethoden. Mit ihrem neuesten Werk, The Wholeness Work, hat Connirae wieder einmal eine einfache und präzise Methode geschaffen, um das, wovon die spirituellen Lehren sprechen, so zu erfahren, dass es unser “Leiden” im Leben transformiert und heilt. Neben der Website von Andreas NLP Trainings ist die Arbeit von Dr. Andreas zu finden unter: