von Unruhe zu innere Ruhe

Dazu schreibt Marie Mannschatz in Ihrem Buch Buddhas Anleitung zum Glücklichsein:

Momente des Innehaltens finden:

Unser Geist braucht einen Ort, der zum Bleiben einlädt. Menschen und Dinge möchten Ihren Platz zum Bleiben finden, Raum haben, um sich zu entfalten und angenommen zu werden. Raum bringt Ruhe mit sich, Enge dagegen bringt Unruhe. Halten Sie also Ausschau nach Inseln der Ruhe im Alltag. Gibt es Momente des Innehaltens, die Sie ausdehnen und verstärken können?

 

Karl-ganz gelassen

Karl-ganz gelassen

Bei mir ist diese Insel der Ruhe, die Natur. Und der Ort der mir den meisten Raum bringt ist oben auf den Bergen.

Wenn ich da sitze und den Blick schweifen lasse, dann empfinde ich ganz große innere Ruhe und Gelassenheit. Manchmal bleibt die Zeit stehen da oben und ich bin erfüllt vom Glück zu Leben. Ich spüre den Wind auf meiner Haut und die Sonne und ich höre die Bergdohlen und in der Ferne einen Falken rufen. Und in mir breitet sich das leichte Gefühl aus, dass jetzt in diesem Moment alles in Ordnung ist.

Das ist Berg-Glück.

Dieses Berg-Glück ist auch eine Kraftquelle für mich für den ganz normalen Alltag. Ich kann diese Ruhe und Gelassenheit im größten Trubel wieder fühlen, wenn ich mich wieder daran erinnere, wie es ist auf den Bergen, wenn ich mich in mein Berg-Glück versetze.

Damit mir die Erinnerung leichter fällt, habe ich immer einen Gelassenheits-Stein dabei, denn ich von einem Berggipfel mit nach Hause genommen habe. Er ist mit der Energie des Berges aufgeladen und bringt mich augenblicklich wieder in diesen relaxten “State of Mind”.

Wenn Du auch dieses Gefühl von Gelassenheit in Deinem Alltag erfahren möchtest, dann kontaktiere mich bitte. Denn dafür bin ich Experte.

herzliche Grüße

Karl

Bitte bewerte diesen Artikel [ratings]

 

at ut eget venenatis mattis suscipit risus. libero Phasellus vulputate, odio